Leistungen

Evaluation und Forschung rund um Kommunikation

Unser Evaluations- und Forschungsangebot fokussiert auf Kommunikation. Dabei ist der Begriff der Wahrnehmung zweifacher Hinsicht zentral:

1. Wie wird das Themenfeld, in dem Sie agieren, wahrgenommen?

Dies analysieren wir für Sie: Auch vor Aufnahme systematischer Kommunikationsaktivitäten – als Grundlage für eine Kommunikationsstrategie und ein Kommunikationskonzept.

2. Wie wird Ihre Kommunikation wahrgenommen?

Ihre Maßnahme oder Ihr Programm selbst müssen wahrgenommen werden, um für Bekanntheit und Wahrnehmung Ihres Themas zu sorgen. Wir evaluieren, ob dies gelingt – und wo Sie besser werden können.

Im Vorfeld: Vor Start Ihrer Kommunikationsaktivitäten

Wir analysieren das kommunikative Umfeld, Strukturen und Prozesse Ihrer Kommunikation, Kommunikationskonzept, Kommunikationsstrategie, Gestaltung und Output, potenzielle Wahrnehmung (i.w.S. Reichweite) oder Wahrnehmungspotenziale geplanter Maßnahmen.

Die Folgen: Wirkungen Ihrer Kommunikationsaktivitäten

Bekanntheit und Wahrnehmung sind wichtig, aber kein Selbstzweck. Es geht darum, etwas zu bewirken (Outcome), z. B. Anschlusskommunikation, Meinungs- und Verhaltensänderungen oder Folgehandlungen. Dem gehen Akzeptanz und dicht daran Meinung voraus – beides wiederum bezogen auf Ihr Thema, Ihre Kommunikation sowie auf Sie als Absender.

Beratungsorientiert in allen Phasen

Unsere Beratungsleistungen erstrecken sich nicht nur die Forschungsprojekte oder Evaluationsvorhaben selbst. Sondern wir leiten praxisnahe Empfehlungen ab und geben Optimierungshinweise – basierend auf den Forschungs- oder Evaluationsbefunden und unserer eigenen Kommunikations-Expertise. Nicht nur für geplante, sondern auch für bestehende oder abgeschlossene Maßnahmen (z. B. bei summativen Evaluationen) geht es um Lerneffekte und fortlaufende Optimierungen.